Sauerlandibus
Sauerlandibus = für alle Sauerländer                                       

Zur Geschichte der Negerkirche

Um zu verstehen, wie es im oberen Sauerland zu Kirchengründungen kam, ist es von Nutzen, den Video- Dokumentarfilm "Karl der Große und die Sachsen" anzuschauen (ca. 21 Minuten, Ausschnitt aus der ZDF-Dokumentation "Die Deutschen"). Darin wird u. a. gezeigt, wie mühselig und grausam der Kampf Karls war, die heidnischen Sachsen unter seine Gewalt zu bringen und sie zu christianisieren. Der Glaube an die Naturgötter Donar, Saxnot, Freia und weitere war bei den Sachsen so tief verwurzelt, dass nicht einmal der 30 jährige Krieg König Karls dazu ausgereicht hat. Noch Jahrhunderte lang wurden immer wieder Missionierungsversuche, die insbesondere vom christlichen Köln ausgingen, gestört. Besonders im unwegsamen Hochsauerland wurden christliche Kirchen verwüstet, Missionare getötet und weiterhin den germanischen Gottheiten Opfer dargebracht. Erst im 12. Jahrhundert konnte im oberen Negertal eine Kirche gebaut werden, die etwa 300 Jahre existiert hat. Ihre Geschichte wird unten Dargestellt.